Fachanwalt Strafrecht – Berlin

Ein Fachanwaltstitel wird durch die zuständige Rechtsanwaltskammer verliehen, nachdem der Anwalt einen Lehrgang absolviert und „besondere theoretische Kenntnissse“ und „besondere praktische Erfahrungen“ auf dem entsprechenden Gebiet nachgewiesen hat. Fachwanwaltsbezeichnungen gibt es für die Rechtsgebiete „Arbeitsrecht“, „Bau- und Architektenrecht“, „Erbrecht“, „Familienrecht“, „Insolvenzrecht“, „Miet- und Wohnungseigentumsrecht“, „Sozialrecht“, „Steuerrecht“, „Strafrecht“, „Transport- und Speditionsrecht“, „Verkehrsrecht“, „Versicherungsrecht“, „Verwaltungsrecht“. Natürlich bedeutet dies nicht, dass es in anderen Rechtsgebieten nicht auch „Fachleute“ gibt.

Die Kommentare sind geschlossen.